Projektmarathon der Landjugend

Von Freitag, 3.9.21 – Sonntag, 5.9.21 fand der Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich statt, bei dem sich auch die Landjugend Waidmannsfeld beteiligte. Von der Gemeinde Waidmannsfeld wurde am Freitag ein Überraschungsprojekt zugeteilt, mit der Aufgabe die beiden Rastplätze auf der Ochsenheid zu erneuern und zu verschönern. Für diese Aufgabe war ein Zeitfenster von 42 Stunden vorgesehen.

Die Landjugend begann sofort mit den Planungen und arbeitete bereits am Freitag bis in die Nachtstunden. Der Samstag wurde intensiv genutzt um die Bänke zu schleifen und zu streichen, Plastersteine zu verlegen und das Gras rund um die Rastplätze zu mähen. Belohnt wurden die Teilnehmer des Projektmarathons für ihren Einsatz für die Gemeinde mit einer Stärkung beim Mostheurigen Postl.

Am Sonntag wurde das Projekt erfolgreich abgeschlossen und anschließend erfolgte die Projektübergabe in einer Präsentation im kleinen Rahmen. BR Martin Preineder, Bürgermeister Andreas Knabel und Landesbeirätin Manuela Wurzinger von der Landjugend Niederösterreich besuchten die fleißigen Helfer der Landjugend und überzeugten sich von den positiven Ergebnissen der Aufgabe.

Die Gemeinde Waidmannsfeld sorgte für Speisen und Getränke an den Arbeitstagen sowie einen Teil der Arbeitsmaterialien. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Tischlerei SEMO (Helmut Reischer) für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und ebenfalls einen Teil der Arbeitsmaterialien.